Foto-Replay RFF#491

Die Band Stunde Null aus Barbian war mit Stefan Gantioler, Michael Schweigkofler, Markus Aichner und Jonas Rabensteiner fast volltändig nach Bozen gekommen und hat  Ihr neues Album „Vom Schatten ins Licht” (VÖ 13.04.2018) vorgestellt. Emotional wurde es in der Runde, als Gitarrist Jonas Rabensteiner (ganz links im Bild) seine  persönliche Geschichte zum Song „Und die Hände gehen hoch” erzählte. Bewegend und vorbildlich zugleich, wie er es - trotz  Krankheit - zurück auf die Bühne geschafft hat und seinen Traum als Musiker mit Begeisterung und Leidenschaft weiterlebt. Ganz großes (Radio)Kino begleitet von metalcorelastigen Rock-Songs mit Texten in deutscher Sprache direkt aus dem Leben gegriffen: Hart aber herzlich!