Tamayura

Karin Nakagawa, Hans Tutzer und Paolino DallaPorta stellen Ihr neues Kunstwerk Tamayura vor. Und damit sind die Zuhörer eingeladen in die vielfältige Welt der drei musikalisch grenzenlos agierenden Küntler mit einzutauchen. Karin und Hans haben sich im Sommer 2014 im Rahmen eines internationalen Workshops kennengelernt und daraufhin Ihre Zusammenarbeit mit Koto, Stimme und Sopransaxophon begonnen. 2017 kam der bekannte und renomierte Kontrabassist Paolino DallaPorta hinzu. Hier das Video zum Titel Colors of Autumn! (Foto: Thomas Radlwimmer)

Donnerstag, 26. November 2020, 19.40 Uhr

Headliner #627 [Freitag, 20.11.20] Neue Südtiroler Tageszeitung

Lost In YouTube: 4twenty zu den Songs ihrer neuen EP „Lost In YouTube – 20102020”
Release-Index: Die interessantesten Releases der letzten (und nächsten) Tage
Nice’n’spooky Clips: Ethnic Techniques: „November Stories (Episodes 1 & 2)”
News: Alien Chord Records: WHLM; Neuer Basser: Ontborg; Debüt-Album: Shame On Youth!; Caveman Podcast: Swaglos & Zm Voenix; 

Inhaltsverzeichnis RFF#624 >>> Donnerstag, 19. November 2020

Von Studio zu Studio mit Fabian Pichler

Er ist ein junger Musiker, Produzent und Sounddesinger und hat derzeit gleich mehrere spannende und vielversprechende Studio- und Bandprojekte am laufen: Fabian Pichler haben wir vor 8 Jahren mit seiner damaligen Band Frozen Rain - aus denen später Partu wurden - als versierten Gitarristen kennengelernt und erlebt. Inzwischen hat er viel Erfahrung im Aufnahmestudio sammeln können und hat 2020 u.a. den Mix fürs die neue Langspielplatte der Südtiroler Kultband Mad Puppet übernommen. Genug Gründe um in diesen Zeiten eine „von Studio zu Studio” Schaltung anzubahnen und eine handvoll Songs von Fabian zu spielen.

Donnerstag, 19. November 2020, 19.40 Uhr

4twenty: „Lost In YouTube”

Durchaus überraschend kündigten 4twenty vor wenigen Wochen den Release „Lost In YouTube - 20102020” an, der einige bislang nur als (YouTube-)Videos verfügbare Tracks vereint. Wir fanden (und finden) den Release reizvoll und haben uns also entschlossen, die Band um ein Interview zu bitten. Und natürlich spielen wir einige der Tracks daraus.

Donnerstag, 19. November 2020, 20.30 Uhr

In Erinnerung an Christine Bauhofer (1960-2020)

Am 20. Oktober 2020 ist die Bozner Musikerin und Flamencotänzerin (und -lehrerin) Christine Bauhofer verstorben. Wir möchten ihr noch einmal die Ehre erweisen, indem wir einige der Songs spielen die sie mit ihrer Band Almaterra – im Bild ein Foto von 2006, aufgenommen im Bozner „Batzenhäusl” – eingespielt hat. Wir möchten aber allen die sie kannten, noch einmal die Gelegenheit geben ihre Stimme und ihr Lachen zu hören, die das Wesen von Christine Bauhofer wunderbar wiedergeben.

Donnerstag, 19. November 2020, 21.15 Uhr

Ungehörtes 11/2020 (3)

Ausgabe DREI unserer Reihe Ungehörtes für November 2020. Hier die zwei geplanten Tracks: 

Donnerstag, 19. November 2020, 21.50 Uhr

Headliner #626 [Freitag, 13.11.20] Neue Südtiroler Tageszeitung

Street-Art: Marry Me
Evolution: Crowdfunding bei Kickstarter für ein Computergame aus Bozen
Shanti Powa: Rollin’ On! 3.4
Release-Index: Die interessantesten Releases der letzten (und nächsten) Tage
Nice’n’spooky Clips: Acid Fringe: „My Demons Are Better Than Me”
News: Herbert Pixner Projekt: Live-Stream; Max von Milland: Edizione 0472; Ken Hensley: 1945-2020;

Inhaltsverzeichnis RFF#623 >>> Donnerstag, 12. November 2020

Anita Obwegs & Band: Forza

Von Anita Obwegs und ihrer Band geht unglaublich viel Energie aus. Die kraftvolle und wandelbare Stimme strahlt in der Mitte des Klangbildes, umgarnt vom Akkordeon, das die Gadertaler Sängerin selber meisterhaft spielt. Dazu gesellen sich die Harfe von Maura Knierim, Trompete, Violine und Schlagzeug von Thomas Franz Riegler und Kontrabass von Philipp Schörghuber.  Die Eigenkompositionen in ladinischer Sprache aus dem neuen Album Forza werden demnächst auf einer Tour durch Südtirol vorgestellt.
Musikalisch bewegen sich die Lieder zwischen Balkan-Folk, ostinatoartigem World Jazz, alpiner Stilistik und osteuropäischen Einflüssen.
Donnerstag, 12. November 2020, 19.40 Uhr

Ken Hensley: 1945-2020

Vergangene Woche, am 4. November 2020, ist der britische Rockmusiker Ken Hensley verstorben. Hensley war Keyboarder, Gitarrist und Sänger, und obwohl er nach wie vor Alben veröffentlicht hat und mit unterschiedlichen Bands und Musikern zusammengearbeitet hat, wird er vor allem mit der Band Uriah Heep in Verbindung gebracht. In der Zeit von 1970 bis 1980 war er wesentlicher Bestandteil dieser Band. Um an ihn zu erinnern spielen wir den Song „July Morning” aus dem dritten Album von Uriah Heep, „Look At Yourself” von 1971, ein Song, den Hensley gemeinsam mit David Byron geschrieben und zu dem er ein ausuferndes Keyboard-Solo beigesteuert hat, ein Song, der die Siebziger Jahre, die Ken Hensley mitgeprägt hat, sehr gut einfängt.

Donnerstag, 12. November 2020, 20.20 Uhr

Manfred Schweigkofler über das erste Treffen der Kulturschaffenden

Am Montag dieser Woche fand ein erstes Treffen statt bei dem versucht werden sollte, die Grundlagen für die Schaffung eines Zusammenschlusses aller Kulturschaffenden zu legen. Eine Lobby sollte das Ziel sein, die sich für die Kulturschaffenden stark macht, gerade auch in Krisenzeiten wie wir sie gerade durchleben. Initiator dieses breit angelegten Versuches ist Manfred Schweigkofler, der den „Betrieb” der Kultur sehr gut kennt. Wir versuchen ihn nach dem Treffen ans Telefon zu bekommen, um mit ihm über die ersten Schritte zu sprechen.

Donnerstag, 12. November 2020, 20.30 Uhr

Joachim Planer: Nebenbei (… ganz schön viel)

Auch wenn die EP „Besides (Acoustic Morning Tunes)” im Mittelpunkt des Beitrages über Joachim Planer stehen wird, so wollen wir natürlich auch auf sein anderen vielfältigen Aktivitäten zu sprechen kommen, in die er als Musiker und Künstler involviert ist: Dogstar2 etwa, oder der Podcast „Le Metamorfosi” oder seine erst im Oktober erschienene EP „Orphan Music_fragments of a Supernova”. Und hier der Link zum Cloud-Rapper Lil Peep, den uns Joachim Planer ans Herz legt.

Donnerstag, 12. November 2020, 21 Uhr

Ungehörtes 11/2020 (2)

Ausgabe ZWEI unserer Reihe Ungehörtes für November 2020. Hier die geplanten Tracks:

Donnerstag, 12. November 2020, 21.45 Uhr

Headliner #625 [Freitag, 06.11.20] Neue Südtiroler Tageszeitung

Suizid: Dead Like Juliet über ihre neue Single „Save Me”
Easy: Interview mit Manfred Schweigkofler zum anstehenden Treffen der Kulturschaffenden
Release-Index: Die interessantesten Releases der letzten (und nächsten) Tage
Nice’n’spooky Clips: Evi Mair Project: „Wait Until Tomorrow”
News: Neuer Podcast: Le Metamorfosi; YouTube-Cover: Marco Biolcati;

Inhaltsverzeichnis RFF#622 >>> Donnerstag, 5. November 2020

Insider und ihr Universum: Hannes Waldmüller's Eddie Van Halen

Sein Tod hat Ihn sehr betroffen gemacht, das hat Hannes Waldmüller in einem Zeitungsartikel klargestellt: Eddie Van Halen, weltweit bekannter Gitarrist, Gründer der Band Van Halen  ist im Oktober von der Bühne abgetreten. Eine passende Gelegenheit, so finden wir, die Rubrik „Insider und ihr Universum”, die es seit 2008 gibt, zu reaktivieren: Aus gutem Grund, denn mit Hannes ist es uns gelungen, einen Van Halen-Wissenschaftler ins Studio einzuladen: informativ und unterhaltsam zugleich - welche glückliche Kombination!

Donnerstag, 5. November 2020, 19. 40 Uhr

Berise: Nicht Solo

Nachdem wir letzte Woche einen Blick und ein Ohr auf das erste Solo-Album von Berise geworfen haben, sprechen wir im heutigen zweiten Teil des Interview über die unterschiedlichen Projekte, an denen der Rittner Musiker Berise in den letzten Monaten beteiligt war – darunter seine Performance zu Boccaccio (im Bild) – im September – und werfen mit ihm auch einen Blick in die nähere Zukunft seiner Hauptband Shanti Powa.

Donnerstag, 5. November 2020, 20.30 Uhr

Interview mit der Tiroler Musikervereinigung „Tiroler Krawallmusik“

Seit Anfang Oktober 2020 gibt es in Innsbruck den Verein „Tiroler Krawallmusik”. Dieser Verein hat sich zum Ziel gesetzt, sich für die Gleichstellung der „alternativen Musik” – also Jazz, Punk, HipHop etc. – mit der Volksmusik in Tirol, eine Gleichstellung, die letztlich für die MusikerInnen auch positive finanzielle Konsequenzen haben könnte.

Wir haben mit zwei der drei Gründer – Marco Frei und Ennio Fabro – per Telefon gesprochen und stellen euch den Verein vor, zumal ähnliche Bestrebungen auch in Südtirol gerade festzustellen sind.

Donnerstag, 5. November 2020, 21.05 Uhr

Ungehörtes 11/2020 (1)

Ausgabe EINS unserer Reihe Ungehörtes für November 2020. Hier die geplanten Tracks:

Donnerstag, 5. November 2020, 21.45 Uhr

Headliner #624 [Freitag, 30.10.20] Neue Südtiroler Tageszeitung

Trotz aller Widrigkeiten: Berise veröffentlicht sein erstes Solo-Album „Take Me As I Am”
Fixiert in ungewisser Zukunft: Die Festival-Termine 2021
Tiroler Krawallmusik: Ein neuer Innsbrucker Verein versucht MusikerInnen zu unterstützen
Release-Index: Die interessantesten Releases der letzten (und nächsten) Tage
Nice’n’spooky Clips: Giulia Martinelli: „The Crown”
News: Live in Bozen 1:  Corinne Amrand in der Carambolage; Live in Bozen 2: Mainfelt im Waltherhaus; Graffiti 1: „Luft”; Die Preisträger; Graffiti 2: Sprayen für Mädels


Inhaltsverzeichnis RFF#621 >>> Donnerstag, 29. Oktober 2020

(Nicht nur) Neue Töne: Herbst 2020

In diesem Beitrag, den wir unlängst im Ahrntal aufgezeichnet haben, stellen wir unveröffentlichte Aufnahmen folgender Interpreten vor: Magdalena Oberstaller (Singer-Songwriterin, im Bild), Petra Massardi & Thomas Lamprecht (Folk), Volker Schopf (Gitarre), Matteo Facchin (neues Italo-Pop Projekt), sowie aktuelle Produktionen, an denen unser Interview-Partner Kurt Oberhollenzer als Schlagzeuger und/oder Producer/Toningenieur direkt beteiligt ist: Unantastbar (Punkrock), Hubert Dorigatti (Blues) und - schon etwas länger her: Bad Jokers. (Rock'n'Roll fan Toul)

Donnerstag, 29. Oktober 2020, 19.50 Uhr

Berise: Solo

Man kennt ihn vor allem als Frontmann der Bozner Reggae-Band Shanti Powa, aber Berise bringt man auch mit Wicked & Bonny in Verbindung, mit denen er bereits mehrfach zusammengearbeitet hat und sowohl Bühne als auch Releases mit ihnen geteilt hat. Jetzt präsentiert Berise mit „Take Me As I Am” sein erstes Solo-Album, das am 30. Oktober 2020 über Shanti Powa Records erscheinen wird.

Wir stellen euch vier Tracks aus dem Album vor, gemeinsam mit dem ersten Teil eines Interviews, das wir mit Berise Mitte Oktober geführt haben. Der zweite Teil des Interview mit dem Titel „Nicht Solo” folgt nächste Woche.

Donnerstag, 29. Oktober 2020, 20.30 Uhr

HipHop-Attacke 10/2020

Drei neue Tracks, die in die HipHop-Attacke passen, und es freut uns, auch im Oktober noch eine Folge präsentieren zu können. Hier die Titel:

  • Amelia Wattson: „RG Bitch (White Noise Prod.)” (3.26) – Video-Release (16. Oktober 2020) 
  • Samon: „Panni Sporchi, Part 2 (feat. Criva)” (3.44) – Video-Release (13. Oktober 2020)
  • Limi: „Andere Welt” (3.22) – Video-Release (26. Oktober 2020)

Donnerstag, 29. Oktober 2020, 21 Uhr